Sonntag, 25. Dezember 2016

AM MORGEN



Es gibt immer wieder einen neuen Morgen.
Und einen Topf mit Gold am Ende des Regenbogens.
Der Bogen war ganz, aber zu nahe um ihn voll aufs Bild zu kriegen.
So bezaubernd.
 


Kommentare:

  1. Wie wunderschön! Ins Waldviertel gehört nun mal auch ein Regenbogenviertel. :-)
    Herzlichen Gruss und alles Liebe in den ganzen Weihnachtstag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Wenn das kein gutes Omen ist!! Heike schickt herzliche Grüße aus dem stormy München ins Winterwunderland!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, es ist ein gutes omen.
      liebe grüße aus dem sauwetter

      Löschen
  3. unglaublich!
    und das zu weihnachten.

    bis zum ende des regenbogens ist es doch zu weit,.....
    würde ich den schatz suchen???
    würde ich ihn finden?????
    der weg wäre das ziel....

    im moment geht die vorstellung gar nicht.
    bauch voll mit gutem weihnachtsessen.......;-)

    bratapfelduftgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen