Sonntag, 8. Januar 2017

FITNESS


 
Weil es beim Disconter ganz günstig dieses Ding gab
und weil mein Gleichgewichtssinn nachlässt,
die ganze Fitness sowieso,
habe ich das Balance-Board gekauft.
Vor vielen Jahren hatte ich so ein Gerät schon einmal,
in Holz und teuer.
Das habe ich nach zwei Versuchen sofort verschenkt -
nix für mich die Wackelei.
Jetzt habe ich das Board zum Waschbecken gestellt.
Zähneputzen in Balance.
Naja.
Wahrscheinlich werde ich entweder den Waschtisch herunterbrechen
oder ich werde nach hinten kippen
und mit einem Schädelbruch tot liegen bleiben.
So geschieht das immer in den Krimis die ich im Fernsehen sehe.
Tja, Sport ist Mord.
 


Kommentare:

  1. Das hört sich gar nicht so schlecht an. (Nicht das, was im Krimi geschieht!)
    Ich bin gespannt auf deine Langzeitstudie.
    Herzlichen Gruss in einen ausbalancierten Sonntag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. weiß nicht, ob eine langzeitstudie daraus wird. mag das ding ja nicht besonders. sehr instabil.
      vielschneegrüße, wintergrüße, kältegrüße

      Löschen
  2. Na ja du musst ja nicht gleich damit durchstarten und dir gleichzeitig die Zähne putzen!
    Ich habe einmal einen Stepper gekauft.... der steht jetzt im Badezimmer. Ich brauche ihn nie, aber mein Bauer putzt sich tatsächlich immer die Zähne darauf!
    Wünsche dir einen amüsanten mit oder ohne Sonn-Tag
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man kann sich beim zähneputzen auch das zahnbürstel in den rachen stecken. :-)
      bei mir schneit es. der tag wird bescheiden.
      herzlichgrüße zu dir

      Löschen
    2. Jetzt kommen nicht nur die Reiseinspirationen, sondern auch die Fitnessideen von dir! Habe im Sommer so ein Wackelboard bei einer Freundin gesehen und musste das unbedingt haben. Frau wird ja nicht jünger, und ja, tatsächlich stieg ich nach ein bisschen Gewackel viel behender auf Leitern - und auch wieder runter. Aber da es mit Socken nicht gut wackeln ist, da ist der Absturz vorprogrammiert, staubt das Ding vor sich hin. Aber im Bad, bar der Fußbekleidung, hätte es doch eine Chance. Das ich da nicht von selbst draufgekommen bin!
      Auf fröhliches Balancieren - heute auch draußen beim Schnee schaufeln!
      Ingrid

      Löschen
    3. ich hab so noppensocken daheim an. aber trotzdem ist das ding irgendwie gefährlich. und das schaufeln bringt ja auch ein bisserl fitness. ;-)
      liebe grüße aus dem tiefwinter

      Löschen
  3. Minimalistisch gedacht; abwechselnd auf einem Bein stehen und dabei die Zähne putzen, soll auch helfen.
    Ein Tipp von Peter Kraus! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. du bist mutig, dass du es gerade im gefährlichen Badezimmer ausprobierst, warum nicht zB. in Sofa-Nähe ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) weil ich mir dort nicht die zähne putze.
      lg

      Löschen
  5. Servus!
    Sei geduldig und gib nicht auf und stelle in die Mitte des Raumes oder zumindest dorthin wo du nichts zum Anhalten hast.
    Und dann stell dich drauf und bring dich ins Gleichgewicht, dabei fixier irgendeinen Punkt im Raum oder am Fußboden. Das ist bei jedem anders - aber es hilft. Und Knie leicht beugen ...
    Und wenn du das mal geschafft hast kannst du probieren auf einem Bein dann am anderen, oder das Bein abwinkeln, oder Arme beugen und strecken usw ...

    Geduld, Geduld, Geduld, ... das wird .... toi, toi, toi!!!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die anleitung. ja, wird schon werden.
      lg

      Löschen
  6. Bist du wohlauf, liebe Ingrid!?
    Mir schwant Böses...
    Herzlich in den Montagmorgen,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das, liebe Brigitte, dachte ich soeben als ich das Balanceding von gestern sah.......
    gib uns ein Zeichen, liebe Ingrid!
    M.

    AntwortenLöschen
  8. Das Ding sieht gefährlich aus!

    AntwortenLöschen
  9. danke fur die sorgen. startzeiplanung war falsch. aber ich bin im krankenhaus. ein bisserl spaß muss sein.
    liebe grüße zu euch

    AntwortenLöschen
  10. Ach, also doch ein Grund zur Sorge.
    Ich wünsche dir das Allerbsete und grüsse ich herzlich,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. ich mach morgens im bett yoga - da ist die verletzungsgefahr nicht so hoch :)))
    beim zähneputzen kann man auch einfach auf die zehenspitzen wippen
    muss doch nicht so ein mordsding sein
    gute besserung und allerliebste grüße
    birgit

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe mir so eines vor ein paar Wochen gekauft. Damit übe ich alle 2 -3 Tage. Mein Körper reagiert halt schnell. Aber es ist effeltiv und sicher... wenn eine sich an der großen Anrichte festhält ;-)
    Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  13. Du bist ja eine! Steig bloss von dem blöden Brettl runter und mach den Yoga-Baum!

    AntwortenLöschen